Drucken

Tag des WassersTag des Wassers

Der 22.März eines jeden Jahres wurde 1992 in einer Resolution von den Vereinten Nationen zum "Tag des Wassers" ("Day for Water") erklärt dieser wird aber auch zunehmend als Weltwassertag bezeichnet. Ausschlaggebend war die Agenda 21, die von der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung (United Nations Conference on Environment and Development UNCED) im Juli 1992 in Rio de Janeiro beschlossen wurde.

Wie bekannt, haben viele Millionen Menschen kein Zugang zum sauberen Wasser. Die Vereinten Nationen rufen alle Menschen dieser Erde dazu auf, dass mögliche zu tun, damit allen Menschen sauberes Wasser zur Verfügung steht.

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. In vielen Teilen unserer Welt ist Trinkwasser knapp. So verfügen in den Entwicklungsländern 1,2 Milliarden Menschen über keinen Zugang zu sauberem Wasser.

Sinn dieses Tages ist es, sich mit der Bedeutung des Wassers auseinander zu setzen, und es nicht als selbstverständlich verfügbar anzusehen. Alle Organisationen, die wasserwirtschaftliche Aufgaben erfüllen oder zum Schutz der Gewässer beitragen können, sind aufgefordert, die Öffentlichkeit auf den besonderen Wert sauberen Trinkwassers aufmerksam zu machen. Die Vereinten Nationen setzten jedes Jahr ein bestimmtes Thema fest, unter dem der "Tag des Wassers" steht.


Aktuelles beim ZLS


Weltwassertag 2017Weltwassertag 2017


Weltwassertag 2017



Verbandsversammlung am 09.12.2016Verbandsversammlung am 09.12.2016

Auszug aus dem Gießener Anzeiger vom 13.12.2016


ISO 5001